Schön, dass Du da bist!

Heute ist Neumond. Das eignet sich gut dazu, neue Intentionen zu setzen. Bevor wir zur heutigen Frage kommen, will ich gerne noch ein paar Eurer Ratschläge von gestern mit Dir teilen. Danke für alle Antworten – jede einzelne macht mich wirklich glücklich.
Hier ein paar Ratschläge aus unserer weisen Gemeinschaft:

  • Sei mutig!
  • Kümmere Dich gut um Deine Gesundheit.
  • Lass Dich nicht klein machen.
  • Du bist ein wertvoller Mensch.
  • Du hast das Recht geliebt zu werden, mit Deinem ganzen SEIN.
  • Hab keine Angst, Du bist sicher und geborgen – immer!
  • Entspann Dich und fühle, dass Du unterstützt und geliebt bist.
  • Hör auf Dein Bauchgefühl, das kennt den richtigen Weg.
  • Steh für Dich selbst ein.

Wunderschöne Ratschläge & ganz wichtige Erinnerungen. Danke Euch allen!

So, jetzt’s geht’s weiter mit Frage Nummer sieben:
Welche Spuren möchtest Du in Deinem Leben hinterlassen?

Ich gebe zu, dass ist eine große Frage. Ich stelle mir diese Frage immer mal wieder bzw. erinnere mich an meine Antwort. Du kannst Dir auch die Frage stellen: In welcher Welt möchte ich leben? Dann kommst Du Deiner Spur vielleicht auch näher 😉

Ich will gerne dazu beitragen, dass wir in einer offenen Welt leben, die mehr von Liebe als von Angst geleitet wird. In der wir uns gegenseitig ermutigen, das zu tun, was uns entspricht und nicht einer ungesunden Anerkennung oder Gier hinterherlaufen. Ich möchte daran erinnern, die kleinen Dinge des Lebens zu genießen und auf sich selbst aufzupassen. Sich selbst an erste Stelle zu setzen. Ich möchte außerdem etwas zurückgeben an die Menschen und unseren Planeten. Meine Spur soll sicher die der Liebe sein. Und das frage ich mich auch immer mal wieder in Situationen, in denen ich stur werde: Was würde die Liebe tun? Dann werde ich automatisch entspannter und weicher. Das ist für mich ein automatischer Ego-Dämpfer.
Ein wichtiges Learning für mich war: Die Antwort auf „Was würde die Liebe tun?“ ist nicht „Alles für dein Gegenüber und für Harmonie.“ Die Liebe setzt manchmal auch das eigene Wohlbefinden an erste Stelle. Man darf auch aus Liebe zu sich handeln. Liebe ist nicht gleichzusetzen mit einem überausgeprägten Harmoniebedürfnis. Das habe ich lange nicht verstanden und habe oft meine Liebe zu anderen und meinen Wunsch nach Anerkennung und Liebe höher priorisiert als die Liebe zu mir.

Frage Nummer sieben für Dich:
Welche Spuren möchtest Du in Deinem Leben hinterlassen?

Ich freue mich von Dir zu lesen. Klick einfach auf Antworten und teile mir mir, was Du mit mir teilen willst. 🙂
Neumond-Liebe,
Nora