Wir alle tragen etwas in uns, das uns einzigartig macht. Das uns von anderen unterscheidet. Meistens fangen wir irgendwann an, in der Regel recht früh, unsere Andersartigkeit zu verstecken. Wir haben Angst, irgendwie falsch zu sein oder nicht normal. Dabei liegt genau darin, was uns unterschiedet, unser größter Schatz, unsere Gabe – eben das, was wir der Welt besonderes zu geben haben. Das, womit wir den Unterschied in der Welt machen wollen. Menschen berühren wollen, bewegen wollen. Die Welt bewegen wollen.

Was ist dein Schatz?

Hörst du besonders gut zu und bist gerne für andere da? Malst gerne, machst gerne Musik, liebst es, Bücher zu lesen, erkennst das große Ganze, wo andere nur einen Teil sehen können? Liebst du Zahlen oder schreiben?
Und hast irgendwann damit aufgehört, weil es „besser“ war, lauter zu sein, statt leise, leiser zu sein, statt lauter, feiern zu gehen, statt Bücher zu lesen, nur den Teil zu sehen, den die anderen sehen können? Nur, um dich anzupassen und dazuzugehören?

Hör damit auf, Dich zu verstecken

Geh und tu genau das wieder, was du irgendwann so sehr geliebt hast und nicht mehr getan hast, um dazuzugehören. Erinnere Dich daran, gib dem wieder Deine Seele und lass dadurch Deine Seele erblühen.
Es ist so anstrengend, diesen Teil in uns auszusperren und ohne ihn zu leben. Es kostet unendlich viel Energie, das permanent zu unterdrücken. Und es kostet auch dann Energie, wenn es Dir nicht mehr bewusst ist, dass Du es unterdrückst.

Es ist so anstrengend, dauernd irgendwo reinzupassen und zu versuchen jemandem zu gefallen und versuchen jemand zu sein, der wir nicht sind.

Du bist am Besten, wenn Du Du bist.

Liebe

Nora