Schön, dass Du hier bist.

Wünschst Du Dir auch eine regelmäßige Meditationspraxis?

  • Du weißt, dass es Dir eigentlich gut tut, aber irgendwie kommst Du nicht so richtig in die Gänge?
  • Du bist oft viel zu unruhig und hast zu viele Gedanken?
  • Du kannst nicht so lange so aufrecht sitzen und im Schneidersitz schon gar nicht?

Alles halb so wild. Unruhe und Gedanken sind absolut in Ordnung beim Meditieren. Es geht gar nicht darum, nicht mehr zu denken, sondern eher darum, Frieden mit unseren Gedanken und Gefühlen zu schließen.

Ich will Dich unterstützen und biete Dir eine kostenlose Meditation zum Wochenstart an. Jeden Montag morgen um 7 Uhr, treffen wir uns online und meditieren gemeinsam.

Wenn Du es am Montag geschafft hast, fällt es Dir in der restlichen Woche auch viel leichter. Du erhältst zusätzlich Zugang zu der Aufzeichnung unseres Treffens und kannst sie die restlichen Tage als Hilfe zur Hand nehmen.

Als Meditations-Lehrerin unterstütze ich Dich vor allem dabei, eine Praxis zu finden, die sich für Dich gut anfühlt. Du kannst mich jederzeit per Mail kontaktieren und mir Fragen stellen.

Werde ein Teil der Ruhe Runde am Montag

  • Gemeinsame Meditation jeden Montag um 7 Uhr (ca. 30 Minuten)
  • Aufzeichnung der Meditation
  • E-Mail Support für Fragen rund ums Thema Meditation
  • 100% kostenlos

Lass uns gemeinsam meditieren

* indicates required
Warum meditieren?

Mehr Fokus & Produktivität

Du bist konzentrierter und mehr bei der Sache – in allen Lebensbereichen.

Mehr Freheit

Zu erkennen, dass ich verantwortlich bin und frei bin, alles zu tun, war ein Gamechanger für mich. Wenn wir die Gedanken und Gefühle als solche erkennen und nicht länger von ihnen geleitet werden, nicht länger in unserem Drama hängen, sondern uns entscheiden können, wo unsere Aufmerksamkeit ist – unbezahlbar!

Mehr Mitgefühl & Liebe

Der Teil des Großhirns, der für Mitgefühl und Verständnis verantwortlich ist, wird durch regelmäßige Praxis größer – uns fällt es dadurch leichter, uns in andere hinein zu versetzen. Der Fokus ist mehr auf der Liebe als auf dem Drama.

Mehr Ruhe & Gelassenheit

Die Amygdala – unser „Angstzentrum“ oder der Teil im Gehirn, der für Fight/Flight verantwortlich ist, wird durch Meditation nachweislich kleiner. Man wird entspannter und ist nicht ständig in Alarmbereitschaft. Das war unter anderem einer meiner größten persönlichen Meditationserfolge. Ich war ständig in Alarmbereitschaft und bereit, falls ein Tiger angreift. Ständig gestresst darüber, was als nächstes passieren muss oder könnte. Meditation hilft mir ungemein wirklich gelassen zu sein.

Mehr Vertrauen & Mut

Das ständige Denken kann dazu führen, dass wir wenig (Selbst-)Vertrauen haben. Durch Meditation gewinnen wir die machst über unsere Gedanken zurück und können besser steuern, auf welche Gedanken wir reagieren und welche nicht. Somit können wir den inneren Kritiker, der uns in Sicherheit halten will erkennen und trotzdem mutig sein.

Lass uns gemeinsam meditieren

* indicates required